Martinszüge
© Daniel Peto

Die Kempener Martinszüge

Der große und weit über Kempens Grenzen bekannte Schulkinderzug startet pünktlich am Freitag, 10.11.2017 um 17.15 Uhr. Die Kempener Innenstadt und der Innenstadtring sind dafür bereits ab 16.30 Uhr für den Autoverkehr gesperrt (Infos über Parkmöglichkeiten siehe „Häufige Fragen“). Treffpunkte für die Schulklassen werden durch die jeweiligen Klassenlehrer/innen bekannt gegeben. Die Kinder werden, nachdem sie ihre Martins-„Blo-ese“ (mit Leckereien gefüllte Martinstüte) bekommen haben, in die von ihren Klassenlehrern/innen bekannt gegebenen Richtungen aus dem Rathaus geleitet.

Der Kleinkinderzug für die 2- bis 6-jährigen Kinder ist bereits am Tag zuvor, also am Donnerstag, 09.11.2017 ab 18.00 Uhr. Der Zug wird angeführt von den Kempener Kindergärten. Kinder, die keinem Kindergarten angehören, stellen sich auf dem Kirchplatz vor der Burse auf und ziehen hinter den Kindergärten. Im Anschluss an den Kleinkinderzug wird die Bettlerszene auf dem Buttermarkt dargestellt. Danach ziehen die Kinder durch das Rathaus und bekommen dort ihre Martins-Blo-es. Die Erzieher/innen begleiten die Kinder zum Abholtreffpunkt, der Ihnen rechtzeitig bekannt gegeben wird.

Ach ja, es gilt die Regel: Kempener Kinder, die mit einer Fackel in der Hand durchs Rathaus laufen können, sind mindestens drei Jahre alt!

Kinder, die aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen können, bekommen ihre Martins-Blo-ese über ihre Schule oder ihren Kindergarten.

Sollten Sie Fragen zum Martinsfest haben oder sogar Interesse haben, aktiv im Verein mitzuarbeiten, wenden Sie sich bitte an den St.-Martin-Verein Kempen. Namen und Adressen finden Sie unter Kontakt.